SGO
M

Herzlich willkommen

auf der Internetseite der SG Oberlichtenau

  • Laufen
  • Abteilung Turnen

Susan wird 3. im Bezirk

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften im Einzel in der wunderschönen und großen Sporthalle des Berufsschulzentrums in Pirna statt. Gleich 3 Wettkampfkreise konnten aufgebaut werden und der glückliche Zufall hatte es uns beschert, dass alle unsere Turnerinnen am Vormittag starten konnten. So würde der Tag für uns nicht allzu lang werden.

In der Pflicht AK 10/11 startete Stella Seifert. Sie trat gegen eine riesige Konkurrenz aus Dresden, Radeberg, Nünchritz, Pesterwitz, Graupa, Pirna, Meissen und Weinböhla an, so dass es sage und schreibe 24 Starterinnen in dieser Riege gab. Dass Stella nicht nur im Kreis sondern auch auf Bezirksebene zu den besten Turnerinnen gehört, konnte sie eindrucksvoll beweisen. Mit 55,10 Punkten erlangte sie nämlich einen ganz hervorragenden 4. Platz. Und das Ergebnis war äußerst knapp, denn zum 2. Platz fehlten gerade mal 0,15 Punkte. Das war wirklich eine tolle Leistung.

Jonna Lunze trat in der Kürstufe 4, AK 12/13 an. Sie hatte den Sprung von der Pflicht in die jetztige Kürstufe gut geschafft und das bei den Kreismeisterschaften auch eingdrucksvoll mit einem 2. Platz bewiesen. Nun konnte sie sich auf Bezirksebene mit anderen Turnerinnen messen, was für Jonna der erste große Wettkampf in ihrer neuen Leistungsklasse war. Sie kam durch alle Übungen gut durch und schaffte die 4 Geräte ohne größere Fehler. Doch bei solch einem Wettkampf sind auch kleine Fehler entscheidend, von denen in Jonnas Übungen doch noch einige steckten. Sie erlangt am Ende den 12. Platz und konnte mit ihren gezeigten Leistungen dennoch zufrieden sein.

In der Kürstufe 4, AK 16/17, starteten Jasmin Bischoff und Franzi Zimmermann. Bei den Kreismeisterschaften hatten sie den Ersten und Zweiten Platz erturnt und mit entsprechend hohen Erwartungen gingen nun beide ans Werk. Das klappte bei allen Geräten ziemlich gut, sie waren mit ihren Punkten immer vorne mit dabei.... bis dann eben der Balken an der Reihe war. Um einen hohen Ausgangswert zu erturnen, gingen beide das Risiko ein und zeigten schwierigere Elemente als noch zu den Kreismeisterschaften. Doch das ging leider schief und mit mehreren Stürzen von beiden war dann leider auch kein Blumentopf mehr zu gewinnen :-) Schade eingentlich, denn mit einer gut durchgeturnten Übung wären beide unter den ersten 6. gewesen.

Für eine schöne Überraschung sorgte noch Susan Bahrig in der Ak 18+. Sie ging ebenfalls als Kreismeisterin mit großen Erwartungen in diesen Wettkampf, wohl wissend dass es hier schwer werden würde, vorne dabei zu sein. Bei der Siegerehrung kam dann große Freude auf, denn Susan hatte sich den 3. Patz und damit eine Bronzemedaille bei den Bezirksmeisterschaften erkämpft. Einen ganz kurzen Moment war sie auch ein bisschen enttäuscht, denn als die Ergebnisse im Wettkampfprotokoll eingiebig studiert wurden, erkannt Susan, dass sie ohne ihren Sturz am Balken den Sieg errungen hätte. Dennoch überwog dann die Freude über das tolle Ergebnis und auch wir gratulieren unseren Turnerinnen für ihre Leistungen.

Einen kleinen Wertmutstropfen gab es allerdings noch. Eigentlich hätten sich Susan und Stella mit ihren Platzierungen für die Sachsenmeisterschaft qualifiziert, doch in ihren Leistungsklassen wurde dieser Wettkampf gestrichen. Und auch die früher einmal eingeführte Landesbestenermittlung (als Erstatz für die Leistungsklassen die nicht zu den Sachsenmeisterschaften dürfen) gibt es nicht mehr. Es ist sehr schade, dass von einigen Turnerinnen die Leistungen nicht mehr gewürdigt werden, aber wie überall waren sicherlich das Geld und der zeitliche Aufwand der Auslöser für diese traurige Entscheidung.

Nächster Wettkampf für alle Turnerinnen der SGO wird dann die Spartakiade am 20. und 21. Mai sein.


Jasmin Bischoff, Jonna Lunze, Stella Seifert, Susan Bahrig, Franzi Zimmermann

Alles Gute!

Zurück