SGO
M

Herzlich willkommen

auf der Internetseite der SG Oberlichtenau

  • Laufen
  • Abteilung Turnen

Kreismeisterschaften im April, Spartakiade im Juni

Oberlichtenauer Turnerinnen gewannen viele Medaillen und Titel

Spartakiade mit vielen Medaillen

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreis-Kinder- und Jugendsportspiele in Kamenz statt. Dort durften wir natürlich nicht fehlen, denn die „Spartakiade“ ist DER Wettkampf, wo man sich viele Medaillen erkämpfen kann. Um ganz genau zu sein sind es 5 Stück an der Zahl, wenn man richtig gut ist. Und ohne auch ein bisschen stolz zu sein können wir sagen: Wir sind gut! Denn das Ergebnis lässt sich wirklich zeigen: insgesamt 21 Goldmedaillen, 23x Silber- und 12 Bronzemedaillen dürfen unsere Turnerinnen nun ihr Eigen nennen.

Am Sonnabend traten unsere jüngeren Sportlerinnen zum Wettkampf an. Ein unschlagbares Ergebnis gelang dabei Chantal Bergamann in der Pflicht AK 10, denn sie stand 5 Mal ganz oben auf dem Siegerpodest. Und auch Edda Koitsch (AK 7) gelang etwas Großartiges: Am Balken erhielt sie den Höchstwert von 13,00 Punkten, sie hatte also eine absolut perfekte Übung absolviert.

Am Sonntag bei den Jugendturnerinnen war Jasmin Bischoff in der AK 14/15 (LK4) mit 3x Gold und je 1x Silber und Bronze überaus erfolgreich. Insgesamt haben aber alle unserer 17 gestarteten Turnerinnen an den beiden Tagen Medaille für Medaille zu diesem wunderschönen Ergebnis beigetragen.

Zwei Turnerinnen bei der Sachsenmeisterschaft

Auch in den vergangenen Wochen haben wir nicht geruht, sondern waren in halb Sachsen zu Wettkämpfen unterwegs. Bei den Kreismeisterschaften im April wurden in der Pflicht Chantal Bergmann (AK 10) und Jorinde Felber (AK 11) Kreismeisterinnen sowie Franzi Zimmermann in der LK 4 (AK 16/17) und Tanja Söhnel in der LK 3 (AK 18-29). Durch diese und andere gute Platzierungen zu diesem Wettkampf hatten sich acht unserer Turnerinnen zu den Bezirksmeisterschaften am 1. Mai in Dresden qualifiziert. Hier war das Leistungsniveau natürlich noch ein ganzes Stückchen höher und eine Platzierung unter den besten 6 wäre nicht nur ein toller persönlicher Erfolg sondern bedeutete auch die „Eintrittskarte“ zu den Sachsenmeisterschaften in Chemnitz. Und tatsächlich haben wir zwei Mal das begehrte „Ticket“ erturnt. Johanna Bergamann ( LK 4, AK 12/13) sowie Stella Seifert (Pflicht AK 8/9) wurden in ihren Altersklassen Sechste und fuhren am 12. Mai mit dem Vorsatz zu den Sachsenmeisterschaften, ihr Bestes zu geben und viele Erfahrungen bei solch einem großen Wettkampf zu sammeln. Hier gelang ihnen leider keine vordere Platzierung, da bei den Übungen ein paar größere Fehler passierten, doch schon allein die Teilnahme war ein großer Erfolg!

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen der SG Oberlichtenau für die großen und kleinen Erfolge in den vergangenen Wochen!!

 

 

Zurück