SGO
M

Herzlich willkommen

auf der Internetseite der SG Oberlichtenau

  • Laufen
  • Abteilung Turnen

3 Kreismeistertitel für die SGO

Am letzten Märzwochenende fanden die Kreismeisterschaften im Turnen statt. Dieser Wettkampf diente gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Ende Aprill stattfindenen Bezirksmeisterschaften.

Außerdem gab es wieder einige Neuerungen was die Turnübungen der Jugend- und Erwachsenenturnerinnen betraf, so dass es wieder spannend werden werden sollte, ob wir alle Anforderungen und den Schwierigkeitswert richtig berechnet haben.

Am Sonnabend starteten die Kürturnerinnen in Kamenz. Es gab hier während des Wettkampfes sehr anspruchsvolle Übungen zu sehen die gezeichnet waren von Flick Flacks, Überschlägen und Saltos. Ziemlich harte Konkurrenz also, wenn man auf dem Treppchen landen wollte.

Linda Kaiser und Jonna Lunze (AK 12/13) bestritten ihren ersten Wettkampf als Kürturnerinnen, also mit komplett neuen Übungen und vor allem mit der großen Hürde, dass sie nun am Sprungtisch den Überschlag zeigen mussten. Darauf hatten sie im Training lange hin trainiert. Und dass die Sprünge gut waren zeigte die Wertung, denn sie waren beide unter den ersten 3. Am Boden hatten beide mit 12,35 sogar den besten Wert erreicht. Leider patzte Linda an Stufenbarren und Balken, wobei es bei Jonna auch dort ziemlich gut klappte. Somit konnte Jonna bei der Siegerehrung auf einen sehr zufreidenstellenden 2. Platz zurück blicken, für Linda war es am Ende der 6. Platz.

Eine Jahrgangsstufe höher (AK 14/15) hatten wir drei Turnerinnen am Start: Johanna Bergmann, Emma Schmidt und Henriette Nitzsche. Leider klappten die Übungen bei Johanna und Emma nicht überall wie gewünscht, es gab ein paar zu viele Patzer, so dass ein Platz unter den ersten 6. lieder nicht möglich war. Henriette konnte hingegen ihre Leistungen konstant abrufen und sie wurde mit 47,35 Punkten Dritte. Platz 1 lag mit 47,45 Punkten auch in sehr greifbarer Nähe.

Jasmin Bischoff und Franzi Zimmermann (AK 16/17) sowie Susan Bahrig (AK 18-29) gehören mittlerweise schon zu den "alten Hasen". Sie zeigten sehr sicher und routiniert ihre Übungen und am Ende konnten wir Jasmin und Susan zum Kreismeistertitel und Franzi zum 2. Platz in ihren Altersklassen beglückwünschen.

Eine Leistungsstufe höher trat für Oberlichtenau noch Olivia Lübeck an (KM III, AK 14/15). Hier sind die Anforderungen um einiges schwieriger und in dieser Leistungsklasse gab es viele Spitzenübungen zu bestaunen. An Sprung und Stufenbarren lag Olivia noch vorne, doch an Boden und Balken machte sie zu große Fehler, was sie zurück warf und ihr den 2. Platz einbrachte.

Durch die guten Ergebnisse haben sich Jonna, Henriette, Jasmin, Franzi, Susan und Olivia für die Bezirksmeisteschaften am 28. April in Pirna qualifiziert.

Die Jugend und Erwachsenenturnerinnen von links nach rechts:
Olivia, Susan, Franzi, Jasmin, Emma, Johanna, Jonna, Linda, Henriette

Am Sonntag traten die Pflichtturnerinnen in Radeberg zu den Kreismeisterschaften an. Bie den Jüngsten (AK 6 und jünger) startete Florentine Mager, die im Training sehr fleißig trainiert hatte und ihre Übungen im Wettkampf sehr sicher zeigen konnte. Mit 46,25 Punkten wurde sie knapp Zweite und konnte sehr stolz auf ihre Leistungen sein. In der AK 7 waren sage und schreibe 19 Turnerinnen angetreten, eine sehr starke Konkurrenz also. Mit Helene Bergmann und Charlotte Pabst gingen zwei Turnerinnen für Oberlichtenau an den Start. Bei den meisten Geräten konnten sich beide im guten Mittelfeld platzieren, doch am Balken hatte beide ihre Probleme, was sie leider nach hinten rutschen ließ. Mit Platz 13 (Helene) und Platz 15 (Charlotte) beendeten beide ihren Wettkampf.

In der AK 8 startete Edda Koitsch und in der AK 9 Naemi Herzog. Edda zeigte an Reck und Balken die beste Übung der Riege und auch die anderen Geräte liefen gut, so dass sie einen hervorragenden zweiten Platz erreichte. Auch Naemi konnte mit der besten Balkenübung auftrumpfen und leistete sich sonst kaum große Fehler, sie wurde am Ende Fünfte. 

In der AK 10 sind Elena Koitsch und Stella Seifert gestartet. Beide turnten sehr sauber und sehr konstant ihre Übungen und ließen sich den Kreismeistertitel (Stella) und einen hervorragenden 3. Platz (Elena) nicht nehmen.

Zu guter letzt starteten noch Nele Barth und Chantal Bergmann in der AK 11. Chantal zeigte an Reck und Balken sehr gute Übungen und die anderen zwei Geräte klappten gut, so dass sie mit einem 3. Platz nach hause fahren konnte. Bei Nele gab es noch einige Unsicherheiten, vorallem der Balken lief nicht "rund" und sie wurde am Ende 9.

An diesem Tag hatte sich Stella für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Wir wünschen allen Mädchen viel Erfolg am 28. April in Pirna!


Unsere Pflichtturnerinnen:
Chantal, Stella, Nele, Edda, Naemi, Elena
Charlotte, Helene, Florentine

 

Zurück